Starke zweite Halbzeit sichert Sieg im ersten Heimspiel

Damen BOL: HSG – SG Hainburg 26:21 (10:12)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing unsere junge BOL- Damenmannschaft die favorisierten Hainburger Damen, die über einige erfahrene Kräfte verfügen.

Nachdem man letzte Saison beide Punktspiele verloren hatte, war allen bewusst, dass nur mit einer absolut konzentrierten Leistung die Punkte in Nieder Roden bleiben würden. In der ersten Halbzeit wog das Spiel meistens hin und her mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Hainburg, die immer wieder mit 1-2 Toren in Führung gehen konnten. Im Gegensatz zu unseren Mädels die schon in den ersten 30 Minuten drei 7 Meter und einige 100prozentige nicht verwandeln konnten, waren die Ostkreislerinnen in ihrer Chancenverwertung wesentlich kaltschnäuziger.

Das Halbzeitergebnis von 10:12 aus Sicht der HSG-Mädels war die logische Folge. Die Spielhälfte begann zunächst wie die Erste endete. Ein vierter 7 Meter und die ersten Würfe aufs Tor konnten von der Hainburger Torfrau entschärft werden. Doch je länger das Spiel dauerte, desto schwerer konnten sich die Gäste gegen die immer besser agierende Abwehr unserer Damen durchsetzen. Durch das weiterhin hohe Tempo, das unsere Mädels gingen, kam man öfter zu einfachen Toren. Nachdem nun auch die Kreisanspiele zum Torerfolg führten, konnte man  ab der 45. Minute das Blatt wenden und selbst in Führung gehen. Bis zum Schlusspfiff baute man dann die Führung zum Endergebnis auf 26:21 aus.

Tor:  Neubauer, Bierscacka

Feld: Zielinski, Schäufler, Milner 3, Träger 2, Schnur, Krings 1, Ja. Pietschmann 2, Ochs 4/2,  Von der Au 3, Je. Pietschmann, Götz 8/3,Eichler 3,