Oberste Reihe: Jürgen Meisenfelder (Betreuer 3. Mannschaft), Björn Hartmann (Trainer 3. Mannschaft), Christian Sommer (Trainer 2. Mannschaft), Marcus Murmann (Betreuer 2. Mannschaft), Daniel Paukstat (Betreuer 2. Mannschaft)

5. Reihe: Robert Witt, Kai Mikschl, Daniel Wade, Dominic Specht, Tobias Probanowski

4. Reihe: Markus Engel, Andrej Korinth, Jonas Rösler, Sven Schultheis, Nils Oeste, Johnny Neuß

3. Reihe: Robin Betzel, Christian Guckes, Denis Pardon, Fabian Kaiser, Tobias Kiefer, Philipp Wunderlich, Michael Assenheimer

2. Reihe: Patrick Mück, Patrick Mulligan, Julian Weindorf, Maverick Weiß, Bastian Teufel, Robin Jäger, Andreas Knaf

1. Reihe: Sebastian Preis, Tobias Koser, Julian Wiest, Niklas Ruhmann, Tim Schneider, Nico Moll, Niklas Giel

Es fehlen: Christian Seliger ( Co-Trainer 2. Mannschaft), Kay Purkott ( Betreuer 3. Mannschaft), Stefan Seitel, Benni Annasar, Rene Schrod, Tom Bauch, Matteo Heuser, Alexander Herrmann , Michael Engel, John Meincke, Guido Völkel

 

Im letzten Heimspiel der Saison musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden gegen die HSG Hanau II antreten. Sportlich besaß das Duell kaum noch Relevanz, jedoch konnte man aufgrund des Derbycharakters doch ein intensives Spiel erwarten.

Weitere wichtige Personalentscheidungen

Bevor am Samstag der letzte Heimspieltag der Saison für unsere Baggerseepiraten in der Bezirksoberliga (14.30 Uhr vs. TSG Bürgel) und Landesliga (16.30 Uhr vs. HSG Hanau II) ansteht, gibt es noch weitere erfreuliche Personalentscheidungen und es heißt die Saison kurz Revue passieren zu lassen. 

Herren LL: OFC - HSG  30:39  (14:21)

Nach zwei Niederlagen in Folge musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden zu den Offenbacher Kickers. Die Nieder-Röder waren auf ein kämpferisches Spiel eingestellt, da die Offenbacher als Tabellenvorletzter stark unter Zugzwang standen.

Herren II LL: HSG - TV Büttelborn 27:35 (11:23)

Nach dem  Auswärtsspiel in Rodenstein wartete mit dem TV Büttelborn die wohl schwerste Aufgabe auf die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden.

Herren LL: HSG Rodenstein - HSG II 30:25 (13:8)

Die zweite Mannschaft der HSG musste nach drei Siegen in Folge gegen die HSG Rodenstein eine 30:25 Niederlage hinnehmen. Mit dünner Personaldecke trat man die Fahrt in den Odenwald an und fand über die gesamte Spielzeit keinen Zugriff zur Partie.

Herren LL: HSG - TuS Griesheim  37:28 (19:14)

Die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden traf nach dem deutlichen Auswärtserfolg in der Vorwoche auf den Tabellenletzten aus Griesheim. Dementsprechend klar war die Ausgangslage, auch wenn Trainer Sommer vor den Gästen warnte, die vor allem zu Beginn des Kalenderjahres einige Achtungserfolge erzielten.

Herren LL: Deutlicher 24:37 (16:18) Auswärtssieg in Roßdorf

Nach dem Sieg über den TV Reinheim in der Vorwoche bot sich der HSG Rodgau/Nieder-Roden II im nächsten Vier-Punkte Spiel bei der SKG Roßdorf erneut die Chance, einen Tabellenplatz gut zu machen. Doch die Rodgauer erwischten einen kompletten Fehlstart, binnen 90 Sekunden führten die Gastgeber mit 3:0.

Herren LL: HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Reinheim 33:27 (18:10)

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Spitzenmannschaften ging es in dieser Woche für die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden gegen den Tabellennachbarn aus Reinheim. Die Rodgauer gaben sofort das Tempo vor und führten schnell mit 3:0.

Herren LL: Tuspo Obernburg - HSG II   31:28 (15:11)

Nach der denkbar knappen Niederlage in der Vorwoche gegen Spitzenreiter aus Pfungstadt musste die HSG II in dieser Woche beim nächsten Titelaspiranten, der TuSpo Obernburg antreten. Da sich die Personalsituation entgegen der Vorwoche nicht verbessert hatte, befanden sich die Gäste erneut in der Außenseiterrolle.

Herren LL Süd: HSG - TSV Pfungstadt 29:30 (13:14)

Die Vorzeichen standen nicht gut für die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden im Heimspiel  gegen den TSV Pfungstadt. Die Gäste verloren im laufenden Kalenderjahr noch kein Spiel und haben den Oberliga-Aufstieg fest im Visier.  Zudem musste Trainer Sommer auf die sehr angespannte Personalsituation reagieren und gleich auf mehrere Stammspieler verzichten.

Herren LL: SG Egelsbach - HSG II   24:31 (15:14)

Die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden musste am vergangenen Spieltag zum Tabellennachbarn aus Egelsbach. Die Zielsetzung war die Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel, in der die Baggerseepiraten zu Hause über einen Großteil der Spielzeit führten und den Sieg in den letzten Minuten aus der Hand gaben.

Herren LL: HSG - TV Glattbach 35:23 (15:7)

Im ersten Heimspiel 2018 traf die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden auf den TV Glattbach. Die Zielsetzung war Wiedergutmachung für die knappe Niederlage im Hinspiel, in dem man lange Zeit auf Augenhöhe agierte, sich aber in der Schlussphase geschlagen geben musste.

Herren LL: HSG Kahl/Kleinostheim - HSG   30:28 (11:14)

Nach einer spielfreien Woche ging es für die zweite Mannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden zu einem Auswärtsspiel in HSG Kahl/Kleinostheim. Die Gastgeber, eigentlich eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, hatten in der Vorwoche gegen den Abstiegskandidaten Kickers Offenbach verloren.

Die beiden Verantwortlichen für das Landesliga-Team der Baggerseepiraten, der sportliche Leiter Marco Rhein und Trainer Christian Sommer, haben momentan allen Grund zum Strahlen. Nachdem man erst schwer in die Saison gefunden hat, wurden in den letzten Wochen des vergangenen Jahres fleißig Punkte gesammelt. Hinzu kommen jetzt weitere positive Personalentscheidungen mit insgesamt drei Neuzugängen für die kommende Saison. 

Herren LL: HSG Hanau - HSG   30:28 (16:12)

Die Rückrunde begann für die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden mit einem Derby bei der HSG Hanau II. Die Sommer Truppe erwartete ein schwieriges Spiel und ging dementsprechend konzentriert in die Partie.

Herren LL: HSG Rodgau Nieder-Roden - OFC  33:25 (19:9)

Die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden traf am vergangenen Spieltag auf den derzeit Vorletzten der Landesliga Süd Kickers Offenbach. Die Zielsetzung war klar: Mit einer konzentrierten Leistung einen Heimsieg einfahren und dadurch den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter ausbauen.

Herren LL: TV Büttelborn - HSG      33:26 (15:15)

Nach drei Siegen in Folge und einer spielfreien Woche musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden beim aktuellen Tabellenführer der Landesliga Süd, dem  TV Büttelborn antreten.

Herren LL Süd: HSG II – HSG Rodenstein 35:22 (19:11)

Nach zuletzt zwei Siegen aus zwei Spielen wollte die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden ihren Aufwärtstrend bestätigen. Mit der HSG Rodenstein stellte sich ein weiterer Gegner im Rodgau vor, den es zu schlagen galt, um dem schwachen Saisonstart vergessen zu machen und sich von den Abstiegsplätzen zu distanzieren.

Herren LL Süd: TuS Griesheim - HSG II   21:27 (11:13)

Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche, gelang es der zweiten Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden im Auswärtsspiel bei der TuS Griesheim den Aufwärtstrend zu bestätigen.

Nach sieben sieglosen Spielen gelang der zweiten Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden gegen die SKG Rossdorf der erste Heimsieg.

Herren LL: TV Reinheim - HSG    37:30 (17:17)

Nach zwei vielversprechenden Leistungen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, wollte die zweite Mannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden beim TV Reinheim die ersten zwei Punkte der Saison einfahren. Allerdings fanden die Rodgauer über den gesamten Spielverlauf nicht die nötige Einstellung und mussten sich somit am Ende verdient geschlagen geben.

Herren LL: HSG – Tuspo Obernburg 20:24 (8:12)

Nach einer guten Leistung beim Tabellenführer in der Vorwoche, hatte die zweite Mannschaft der HSG in dieser Woche mit der TuSpo Obernburg den nächsten schweren Gegner zu Gast.

Nach einer spielfreien Woche musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden zum Tabellenführer TSV Pfungstadt. Die Vorzeichen konnten unterschiedlicher nicht sein, die Gäste hatten bisher keine Punkte abgegeben, die Rodgauer hingegen stehen mit 2:8 im unteren Tabellendrittel. Zusätzlich musste Trainer Sommer auf fünf Spieler verzichten.

Im zweiten Heimspiel der Saison traf die zweite Mannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden auf die SG Egelsbach. Das Spiel begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte entscheidend in Führung gehen.

Die zweite Mannschaft der HSG erlebte bei der HSG Glattbach ein, für die Anfangsphase dieser Saison, sehr typisches Spiel. Über weite Strecken befand man sich mindestens auf Augenhöhe mit dem Gegner, musste sich am Ende aber aufgrund von mangelnder Angriffseffizienz 30:27 geschlagen geben.

Herren II LL: HSG II - HSG Kahl/Kleinostheim 30:32 (15:17)

Nach einer ansprechenden Leistung im ersten Saisonspiel wollte die zweite Mannschaft der HSG diese nun im ersten Heimspiel der neuen Saison bestätigen. Als Gegner  stellte sich der Oberligaabsteiger HSG Kahl/Kleinostheim in der Sporthalle an der Wiesbadener Straße vor.

Zum Saisonbeginn musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden zum Duell der Drittligareserven zur MSG Groß-Bieberau/Modau II. Sportlich unterlag man zwar  mit 26:21 geschlagen, gewann das Spiel jedoch am grünen Tisch, da die Heimmannschaft nicht spielberichtigte Spieler aus dem Drittligakader einsetzte.

Das Motto "Einfach machen" gilt auch für die Jungs von Neu-Trainer Christian Sommer, der mit seiner Mannschaft am Wochenende in die Landesliga-Saison startet.

Foto von Bernd Georg

Die Gemeinsamkeiten zwischen den Baggerseepiraten und einem ihrer neuen Sponsoren –der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main- liegen im wahrsten Sinne des Wortes „auf der Hand“. Denn ebenso wie es für einen handwerklichen Beruf unabdingbar ist, daß man das besagte Körperteil richtig einzusetzen weiß, ist es auch für die erfolgreiche Gestaltung eines Handballspiels.