Erneut starke Leistung in der Außenseiterrolle

Herren LL: Tuspo Obernburg - HSG II   31:28 (15:11)

Nach der denkbar knappen Niederlage in der Vorwoche gegen Spitzenreiter aus Pfungstadt musste die HSG II in dieser Woche beim nächsten Titelaspiranten, der TuSpo Obernburg antreten. Da sich die Personalsituation entgegen der Vorwoche nicht verbessert hatte, befanden sich die Gäste erneut in der Außenseiterrolle.

Die Partie begann vielversprechend. Während die Heimmannschaft eine früher rote Karte gegen ihren Schlussmann verkraften mussten, war die HSG II war sofort im Spiel und konnte mit 1:2 in Führung gehen. Die Nieder-Röder verpassten es jedoch Kapital aus der Hinausstellung zu schlagen, während sich die Heimmannschaft zunächst wenig beeindruckt zeigte. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit blieb die Partie vollkommen offen, erst dann schaffte es die Heimmannschaft sich einen leichten Vorsprung zu erarbeiten und diesen bis zur Pause auf vier Tore Differenz auszubauen.

Dieser Abstand hatte auch nach dem Seitenwechsel weiter bestand. Auch wenn es bei den Nieder-Rödern erneut an der Chancenauswertung mangelte, stimmte erneut vor allem die kämpferische Einstellung. Die Baggerseepiraten arbeiteten sich Tor um Tor zurück in die Partie und konnten zehn Minuten vor dem Ende sogar ausgleichen. Doch erneut belohnte man sich nicht für eine starke Leistung und vergab zwei aussichtsreiche Chancen in Folge. Die Rodgauer erhöhten das Risiko, konnten den Rückstand aber nicht mehr verringern, sodass schlussendlich ein 31:28 auf der Anzeigetafel stand.

Nach nun zwei denkbar knappen Niederlagen gegen zwei Spitzenmannschaften folgt in der kommenden Woche das Heimspiel gegen den punktgleichen TV Reinheim. Als Vorspiel zur Drittligapartie würde sich die Mannschaft am 17.3. um 17:00 h über zahlreiche Unterstützung freuen.

Weiss, Teufel (beide Tor), Ruhmann, von der Au (2), Wunderlich (3), Schultheis (7), Meincke (1), Mulligan (2), Moll (1), Kiefer (2), Jäger, Hoddersen (10/1)