HSG II mit Niederlage im letzten Saisonspiel

Im letzten Heimspiel der Saison musste die zweite Mannschaft der HSG Rodgau/Nieder-Roden gegen die HSG Hanau II antreten. Sportlich besaß das Duell kaum noch Relevanz, jedoch konnte man aufgrund des Derbycharakters doch ein intensives Spiel erwarten.

Richtige Derbystimmung wollte aber nicht aufkommen,  da die Rodgauer die Anfangsphase komplett verschliefen. Vor allem im Angriff vergab die HSG viele Chancen und Hanau nutzte diese eiskalt. Ehe die HSG ins Spiel fand führten die Hanauer bereits 4:12. Danach gelang es den Gastgebern sich zu stabilisieren, trotzdem ging es mit 9:17 in die Kabinen.

In Halbzeit zwei bot sich ein ähnliches Bild, die Gastgeber vergaben Chancen und die Gäste nutzten diese konsequent zu einfachen Toren. Die Partie war nun entschieden, die Rodgauer nutzten die Schlussphase um etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Schlussendlich siegte Hanau mit 26:31, die HSG verpasst damit die Chance die Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto abzuschließen. Dennoch kann man mit der Saison größtenteils zufrieden sein, die vor der Saison komplett neu zusammengewürfelte Mannschaft hat den Fehlstart mit sieben Niederlagen in Folge  überwunden und einen souveränen Mittelfeldplatz in der Landesliga Süd erreicht.

Auch an dieser Stelle nochmal besonderen Dank an die scheidenden Betreuer Markus Murmann und Daniel Paukstatt sowie die beiden Spieler Tobias Probanowski und Basti Teufel die die HSG ebenfalls verlassen.