Sport & Fun-Turnier der HSG wieder ein voller Erfolg

4 Tage Sonnenschein und toller Sport am Breitwiesenring

Das traditionelle Kleinfeldturnier der Nieder-Röder Handballer war erneut ein großartiges Event. Und das, obwohl aufgrund des frühen Zeitpunktes und der in zahlreichen Altersklassen noch laufenden Qualifikationen etwas weniger Mannschaften am Start waren als in den Vorjahren. Trotzdem durfte man insgesamt knapp 70 Mannschaften über den gesamten Turnierverlauf begrüßen und hatte vor allem zum Abschluß am Sonntagnachmittag bei den D-Jugenden „die Hütte voll“.

Zum Auftakt am Donnerstag durften die zahlreichen Zuschauer gleich ein brisantes Derby erleben. Die buchstäblich Allerjüngsten aus Nieder-Roden und Hainhausen trafen sich zu einem sehr unterhaltsamen Spiel, bei dem die „normalen“ Handballregeln etwas lockerer gesehen wurden. So kam es durchaus mal zu einem Homerun ohne Prellen von einer Seite des Feldes auf die andere. Der Handball-Nachwuchs und alle Zuschauer hatten jedenfalls mächtig Spaß und das Ergebnis war wirklich reine Nebensache. Nachmittags trafen dann die F- und E-Jugenden aufeinander, hier präsentierten sich die Rodgauer Nachbarn als sehr formstark. Der Freitag stand dann im Zeichen von König Fußball und anders als bei der WM vor vier Jahren waren die „Brassilianer“ nicht zu stoppen und holten sich verdientermaßen den Turniersieg. Am Samstag startete dann das Aktiventurnier zum dritten Mal in der Adam & Eva-Variante. Die zusammengelosten Mannschaften gaben bei strahlendem Sonnenschein schon mittags Vollgas, letztendlich setzte sich die Kombination der Damen aus Bürgel mit den Herren aus Hanau durch. Sieger der Herzen waren aber erneut die Handballer aus Sindelfingen, die unter ihrem Künstlernamen „1. FC Häßlich“ zusammen mit den HSG-Damen auf dem vierten Platz landeten.

Am Sonntag wurde es dann noch einmal voll auf dem TG-Sportplatz am Breitwiesenring, denn insgesamt 19 Mannschaften aus drei Altersklassen gingen auf Torejagd. Bei der männlichen C-Jugend machten die beiden Teams aus Nieder-Roden den Sieg unter sich aus und auch bei der männlichen D-Jugend kam der Sieger aus Rodgau: Die Spielgemeinschaft HSG/SG Hainhausen wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Zu guter Letzt holten sich die Mädels aus Bruchköbel den Turniersieg bei der weiblichen D-Jugend. Damit ging am späten Sonntagnachmittag ein verletzungsfreies, faires Turnier zu Ende, das bei besten Wetterbedingungen wieder einmal ein voller Erfolg war. Zufrieden äußerte sich auch Pressesprecher René Marzo: „Die noch laufende Quali-Runde bei den C- und B-Jugenden hat uns natürlich einige Mannschaften gekostet. Nächstes Jahr ist das HSG-Turnier drei Wochen später, da hoffen wir natürlich auf noch größeren Zuspruch. Trotzdem sind wir sehr zufrieden, vom sportlichen Ablauf und auch vom Rahmenprogramm war wirklich für jeden etwas geboten und ich bin mir sicher, daß es allen Besuchern gefallen hat. Einen Riesendank an alle Helfer und Organisatoren !! Wenn man sieht, daß hier weit über 150 Menschen ehrenamtlich Dienst machen, dann bestätigt das uns in unserer Arbeit.“