Kooperationsteam der männlichen B-Jugend 1 fährt die ersten Punkte in der Oberliga Hessen ein

Die Jungs der mB 1 Jugend starteten am vergangenen Sonntag mit einem Auswärtserfolg bei der HSG Hanau und konnten sich somit die ersten Punkte in der Oberliga Hessen sichern.

Zu Beginn des Spieles sah man auf beiden Seiten noch ein Abtasten, denn für beide Teams war es das erste Spiel in der Saison, und man wusste noch nicht genau wo man steht.  Zunächst konnten sich die Gäste ins Spiel einbringen und gingen mit 2:4 in Führung.  Beim Spielstand von 4:4 konnte der Gastgeber aus Hanau das letzte Mal auf Tuchfühlung kommen. Ab diesem Zeitpunkt griff die Rodgauer Abwehr immer besser und bereitete den Jungs aus der Grimmstadt immer mehr Probleme. Durch diese konsequente Abwehrarbeit und das hohe Tempo im Spielaufbau setzte sich unser Team immer mehr vom Gastgeber ab. Auch die mit viel Spielwitz vorgetragenen Angriffe führten immer wieder zu Toren. Somit konnten wir über 4:6, 6:10, 9:14 bis zur Halbzeit ein gutes Ergebnis von 11:15 erzielen.

Die 2. Spielhälfte begann wie die erste aufhörte. Nur im Abwehrbereich legte unsere Mannschaft noch eine Schippe drauf und ließ bis Minute 38 nur 2 Tore der Hanauer zu. Im Gegensatz zu Hanau konnten wir unsere Wurfmöglichkeiten gut nutzen und setzten uns über 12:17 auf 13:22 ab.

Was dann geschah hatte wohl kein Zuschauer und schon gar nicht die Trainer erwartet. Im Gefühl des sicheren Spielstandes wechselte man auf Seiten des Gastes munter durch, doch plötzlich war der Spielfluss dahin und in der Abwehr dachte man wohl es geht mit halber Kraft.

Völlig unnötig wurde im Angriff schnell und schlecht abgeschlossen, die Rückwärtsbewegung war nicht zu erkennen und Abwehrarbeit fand praktisch gar nicht mehr statt.

Hanau konnte in der Phase Tor um Tor erzielen und witterte nochmal die Chance das Spiel zu drehen. Beim 26:26 konnte der Gastgeber sogar
nochmal den Anschluss erzielen, ehe Jonas Markert 20 Sekunden vor Schluss das 26:27 gelang.

Fazit des Trainers:
Wir haben heute 40 Minuten lang ein Top Oberligaspiel bei einem starken Gegner abgeliefert. Leider haben wir dann völlig den Faden verloren, was wohl auch mein Fehler war, da ich zu früh viel zu viel gewechselt habe. Dennoch sollten sich auch die Spieler mal hinterfragen, ob die Einstellung in den letzten Minuten die richtige war. Ich denke Trainer und Spieler haben heute viel gelernt und so ein Einbruch wird uns in dieser Saison nicht mehr passieren. Wichtig waren für mich die ersten 40 Minuten, in denen man das Heimteam aus Hanau völlig im Griff hatte, nur 13 Gegentore zuließ und mit schnellem Spiel im Angriff dem Gegner keine Chance ließ. Wir waren heute mit Abstande das bessere Team, und das lässt für eine gute Saison hoffen. Hanau konnte nur durch unsere eigene Schuld ins Spiel zurückkommen, das wird uns in der Runde aber nicht nochmal passieren. Zudem werden ab dem kommenden Spiel wohl auch wieder unsere Verletzen Leander Porth und Joel Wiest (die beide heute nur wenige Minuten spielten) und Cedric Grünewald wieder voll einsatzfähig sein, was uns dann natürlich noch flexibler im Spiel machen wird.

Im Tor:
Aaron Magin, Tim Wiegand

Spieler:
Leander Porth, Joel Wiest/1, Nick Röhrich, Richard Landskron, Lars Spanheimer, Jonas Markert/6, Tom Seidel/5, Till Eyssen/4, Tom Bohlmann/2, Oskar Fink/3. Maarten Broschek/6.