Voll motiviert ging die E-Jugend vor heimischem Publikum ins Turnier. Der Turniersieg, das war ihr Traum! Im ersten Spiel gegen die SG Egelsbach sah es danach aus, als könnte das klappen, denn das Spiel wurde mit einem ungefährdeten 2:1 gewonnen. Der Anschlusstreffer der Gäste fiel erst in der Schlussminute.

Das zweite Turnier der E-Jugend fand in Hanau statt und da stand als erstes gleich das Spiel gegen die Heimmannschaft auf dem Plan. Eine Begegnung, an die man nicht nur gute Erinnerungen hat, aber gute fünf Monate nach einer herben Niederlage gelang es der Mannschaft, das Spiel gegen die HSG Hanau I mit 10:7 für sich zu entscheiden!

Am 04.06. bestritt die E-Jugend ihr erstes großes Turnier der Saison: sie nahm am Pfingstturnier der HSG Fürth/Krumbach teil. Mit Erbach, Heppenheim, Weiterstadt und Fürth/Krumbach war gleich gegen vier neue Gegner zu spielen, aber das brachte unsere junge neue Mannschaft keineswegs aus der Ruhe:

Nicht nur Manfred Beetz als neuer Trainer, auch die Hälfte der Kinder ist von der F-Jugend dazu gekommen und sogar ein kompletter "Handballneuling" war mit an Bord, als die Reise am Wochenende nach Gelnhausen ging.

HSG überzeugt beim E-Jugend Turnier in Gelnhausen

Nieder-Roden, 26.03.2017 – Mit einer guten Leistung verabschiedeten die Jungen und Mädchen der HSG-E-Jugend ihren Trainer Robin Betzel und Betreuerin Alexandra Krämer. Beim Turnier in Gelnhausen verloren die Baggerseepiraten zwei Gruppenspiele knapp und gewannen das dritte deutlich, ehe sie im Spiel um Platz 5 schließlich erschöpft die Segel streichen und sich mit dem sechsten Platz  zufrieden geben mussten.

E-Jugend der HSG verliert, zeigt aber beste Saisonleistung

Nieder-Roden, 05.03.2017 – Einen versöhnlichen Saisonabschluss schafften die Jungen und Mädchen der Nieder-Röder E-Jugend, nachdem es in den letzten Wochen gar nicht rund lief. Zwar verlor die HSG deutlich mit 24:9 beim TV Gelnhausen, aber sie hielt die erste Halbzeit richtig gut mit.

Teamevent der HSG-E-Jugend: Ganz nah dran an den Stars der Basketballbundesliga

Nieder-Roden, 26.02.2017 – „Ui, sind die groß“, war die erste Reaktion der Jungen und Mädchen der HSG-E-Jugend beim Bundesligaspiel der Fraport Skyliners gegen Würzburg. Die Kinder durften die einlaufenden Spieler bei der Eröffnungsshow im Innenraum der Frankfurter Fraport Arena abklatschen. Für Betreuerin Alexandra Krämer, die den Teamevent für den HSG-Nachwuchs organisiert hat, war der Ausflug zum Profi-Basketball ein voller Erfolg: „In Sachen Motivation, Teamgeist und Siegeswillen können wir uns hier einiges abschauen.“ Tatsächlich lagen die Skyliners bis kurz vor Schluss zurück und drehten das Spiel erst im letzten Moment zu ihren Gunsten. Die Halle stand Kopf und gut gelaunte Basketballer gewährten bereitwillig Autogramme, Interviews und Selfies – auch den Nieder-Rödern. Abschließender Kommentar einer Nachwuchspiratin: „Die sind zwar groß, aber unsere Handballer sehen besser aus.“