Turniersieg eingefahren – „Titel verteidigt“

Nieder-Roden, 20.05.2018
Am 20.05. bestritt die neu formierte E-Jugend ihr erstes großes Turnier der Saison: sie nahm am Pfingst-turnier der HSG Fürth/Krumbach teil.
Wir erinnern uns vielleicht: Im letzten Jahr war das E-Team ebenfalls dort zu Gast – und ging als Turniersieger vom Platz! Und diesmal?
Diesmal ging es ähnlich aus, aber dazu später.
Die Jungpiraten, ohne Nachwuchssorgen, traten in zwei Teams an. E-Team 1 spielte zunächst gegen SV Erbach, JSG Lorsch/Einhausen und JSG Odenhausen, E-Team 2 gegen SG Dieburg/Groß-Zimmern, HC VfL Heppenheim und HSG Fürth/Krumbach. Jeweils zwei Mal 10 Minuten. Ohne „Multiplikator“.
 
Während E-Team 1 mit drei Siegen ungefährdet durch das Turnier zog – abgesehen von einem kleinen Hänger in der ersten Halbzeit des zweiten Spiels – machte es das E-Team 2 etwas spannender und erzielte Sieg, Niederlage, Unentschieden. Das reichte am Ende trotz der guten Leistung leider nicht zum Spiel um Platz 3: es fehlte nur ein einziges Tor in der Tordifferenz, und so belegte das E-Team 2 am Ende Platz fünf.
 
E-Team 1 erreichte aber das Finale und traf dort auf den HC VfL Heppenheim, der das E-Team 2 zuvor mit 8:4 besiegte. Regen setzte ein.
Der Rasen war nass, der Ball wenig griffig. Unter diesen Bedingungen lief das Match nicht gut an, aber zum Glück auf beiden Seiten. Latte, Pfosten, vorbei – lange Zeit stand es 0:0. Doch das E-Team gewöhnte sich schneller und besser an die neue Situation und konnte das Spiel am Ende mit 7:3 deutlich für sich entscheiden.
 
Damit ging das E-Team 1 wieder als klarer Turniersieger vom Feld!
 
Trainer Manfred Beetz, Tobias Kiefer und Betreuerin Maike Weiland lobten die Teams:
„Mit zwei Mannschaften spielte die E-Jugend beim Turnier der HSG Fürth/Krumbach. Nach den Gruppen-spielen erreichte die HSG Nieder-Roden 1 das Finale. Mit einer sehr guten Torwartleistung und einer hervorragenden Abwehrleistung ging man ins Finale. Durch schnell vorgetragene Angriffe über drei bis vier Pässe konnte man viele Tore erzielen und den Gegner vom HC Heppenheim klar schlagen. Es herrschte nach einer großen kämpferischen Leistung großer Jubel über den Turniersieger bei Mannschaft,  Trainer und Team. Das Trainerteam war mit der Leistung sehr zufrieden.
Auch mit der Leistung der zweiten HSG Mannschaft, die in der Gruppe 3:3 Punkte erreichte, war das Trainerteam sehr zufrieden. Auch hier zeigte man eine sehr gute Mannschaftsleistung. Man wird bei allen gemeldeten Turnieren mit zwei Mannschaften antreten.“
 
Es spielten:
E-Team 1:
Paul Christan, Tim Christan, Till Kleinsorge, Luca Möller, Finn Rieser, Matthäus Trautmann, Nico Weiland, Yven Weisbrich
E-Team 2:
Shershah Ashrati, Carlotta Eberlein, Nick Frisch, Ben Heberer, Bennet Knaf, Collin Liebrecht, Niklas Preisendörfer, Tim Weiland

Am 27.05.2018 richtet die HSG ein Turnier in der Wiesbadener-Straße aus. Das E-Team freut sich ab 10 Uhr auf Ihre Unterstützung!