Hintere Reihe: Maverick Weiss (Trainer), Florian Stenger (Trainer)

Mittlere Reihe: Elli Weisenbach, Sophia Ronschak, Hannah Stenger, Sophie Krabes, Mira Schuck, Ronja Arheilger, Zoey Weiss

Vordere Reihe: Nell Gotta, Jana Göbel, Kim Weiland, Selin Küpelikilinc, Amelie Giel, Leyla Götz, Laurie Geis

Es fehlen: Katharina Keller (Trainer), Luisa Kolpak, Marie-Claire Niegisch und Janina Ebert

wB Oberliga: wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt – HSG   25:30 (12:13)

Die Anreise zum Spiel gegen die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt erfolgte auf Grund des Schneechaos unter erschwerten Bedingungen, aber die Mädels kamen rechtzeitig und gesund an.

wB Oberliga: HSG Rodgau Nieder-Roden – HSG Kleenheim 23:22 (10:12)

Mit weißer Weste trat die Mannschaft zum letzten Spiel der Hinrunde an. Bisher ungeschlagen, wollte man auch diesmal die Serie fortsetzen. Zu Gast war an diesem Sonntag die HSG Kleenheim, ein starker Gegner, dem man in der Oberliga-Quali noch deutlich unterlegen war.

Am letzten Samstag kam es zum Spitzenspiel in der weiblichen B-Jugend Oberliga. Die beiden einzigen verlustpunktfreien Mannschaften, die HSG Rodgau Nieder-Roden und HSG Goldstein/Schwanheim, trafen in der Wiesbadener Halle aufeinander. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein packendes und jederzeit spannendes Handballspiel.

wB-Jugend - Oberliga: HSG Zwehren/Kassel - HSG Rodgau Nieder-Roden 14:29 (8:15)

Die weibliche B-Jugend trat erneut die weite Reise nach Nordhessen an. Gastgeber der Partie war die HSG Zwehren/Kassel, die personell mit einem stark verkleinerten Kader antreten musste.

wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode – wB HSG Rodgau/Nieder-Roden 24:25 (14:12)


Nach einer langen Odyssee auf Hessens Straßen kam es in der eiskalten Halle von Fuldabrück zum Aufeinandertreffen der Jungpiratinnen mit der wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode.

Verdienter 28:23 Erfolg gegen Buchberg

Am vergangenen Sonntag empfingen die B-Jugend Handballerinnen der HSG Rodgau Nieder –Roden die Mannschaft der JSG Buchberg in der Sporthalle an der Wiesbadener Straße. Nach dem Traumstart in die Oberligasaison von zuletzt zwei Siegen waren die B-Mädchen bestrebt auch an diesem Sonntag weiterhin eine weiße Weste zu behalten und ungeschlagen zu bleiben.