Zweite Halbzeit kostet Punkte

wB - Oberliga: HSG Rodgau Nieder-Roden – HSG Bensheim/Auerbach 27:28 (14:13)

Nach der ersten Niederlage der laufenden Saison am letzten Wochenende gegen die HSG Goldstein/Schwanheim, lagen die Schwerpunkte diese Woche im Training bei Fehleraufbereitung, Motivation und Stabilisierung.

Diese Woche sollten die 2 Punkte wieder in Nieder-Roden bleiben und so gingen die Baggerseepiratinnen wieder gestärkt und motiviert ins Spiel. Bis zur 14. Spielminute gelang es unseren Mädels sich auf fünf Tore abzusetzen, ehe sich wieder ein wenig Sand im HSG-Getriebe festsetzte. Bensheim startete einen 3 Tore Lauf und kam bis zur 23. Minute wieder auf einen Stand von 13:12 ran. Mit einem knappen Vorsprung von einem Tor und Stand von 14:13 ging es in der 25. Minute in die Halbzeit.

Die Mädels der HSG Bensbach erwischten den besseren Start in der zweitenHalbzeit und gingen in Führung. Die Baggerseepiratinnen kämpften, aber fanden nicht mehr richtig ins Spiel. Wie schon am letzten Wochenende schlichen sich wieder zu viele technische Fehler ins Spiel und Torchancen wurden nicht genutzt. Zwar gelang den Mädels bis zur 43. Minute noch der Ausgleich zum 23:23, ehe die Mannschaft aus Bensheim wieder einen 3 Tore lauf startete und die intensive Partie am Ende für sich knapp mit 27:28 entschied.

Nächste Woche steht das letzte Auswärtsspiel der Saison gegen die HSG Kleenheim in Langgöns an und für die Baggerseepiratinnen geht es um viel. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten:

Elli Weisenbach, Sophia Ronschak, Hannah Stenger, Laurie Geis, Ronja Arheiliger, Mira Schuck, Luisa Kolpak, Jana Göbel, Sophie Krabes, Leyla Götz, Amelie Giel, Nell Gotta, Kim Weiland