Baggerseepiratinnen am Sonntag mit 4-Tore Hypothek

„Wir sind jetzt die Jäger“

 Am Sonntag um 14.30 h erfolgt der Anpfiff zum Viertelfinal-Rückspiel der weiblichen B-Jugend um die Deutsche Meisterschaft. Das Team von Trainer Florian Stenger muß dabei nicht nur gegen den körperlich überlegenen TV Aldekerk gewinnen, sondern auch noch einen 4-Tore Rückstand aufholen. Vor Wochenfrist unterlag man kurz vor der holländischen Grenze dem Gegner mit 22:18 und fing sich gerade in den letzten 5 Minuten noch das ein- oder andere ärgerliche Tor ein. Doch das ist nicht die einzige Sorge der Baggerseepiratinnen.

Video unter: https://www.youtube.com/watch?v=V-rGGncZwVk&feature=youtu.be

Vor allem der verletzungsbedingte Ausfall von Top-Torjägerin Leyla Götz bereitet Trainer Stenger Kopfzerbrechen: „Leyla hat die ganze Woche nicht trainiert und erst gestern ein paar leichte Laufeinheiten  absolviert. Da müssen wir schauen, ob ein Einsatz am Sonntag sinnvoll ist.“ Doch der 23-jährige setzt auf eine Trotzreaktion seiner Mädels: „Jetzt müssen alle eine Schippe drauflegen und als Team funktionieren. Wir sind in der Rolle des Jägers und mit den zahlreichen Fans im Rücken wollen wir versuchen, den Rückstand schnell aufzuholen. Dann kann alles passieren aber natürlich ist uns klar, daß das eine extrem schwierige Aufgabe wird.“ Für die letzte hessische Jugendmannschaft, die noch um einen deutschen Meistertitel mitspielt wird es vor allem darauf ankommen, wie man den starken Deckungsverband des TV Aldekerk knacken kann. Die Mädels freuen sich auf  die lautstarke Unterstützung der „Roten Wand“, die auch schon gegen Nellingen extra Kräfte freigesetzt hat und bei jedem Gegner für Respekt sorgt.