Auftaktsieg zum Saisonstart

Weibliche D-Jugend gewinnt in Hainhausen
 
Nieder-Roden, 09.09.2018 – Mit einem 17:15-Sieg im ersten Saisonspiel gegen die Lokalrivalen der SG Hainhausen gelang den D-Jugend-Mädchen der HSG ein erfolgreicher Start in der Gruppe 2 der Bezirksliga.
 
„Am Ende hatten wir mehr Luft als der Gegner, daher konnten wir das Spiel noch drehen“, sagte HSG-Trainer Manfred Beetz. Er freute sich darüber, dass sich das umfangreiche Konditionstraining der letzten Wochen schon im ersten Spiel auszahlte.

Beide Teams starteten etwas nervös in die Partie und vergaben die ersten Möglichkeiten zum Torerfolg. Die Baggerseepiratinnen rauften sich schneller zusammen und lagen bald 4:1 vorn, gerieten aber bis zur Pause ins Hintertreffen und mussten mit einem 11:9-Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel zunächst ausgeglichen, und langsam machte sich die immer stärkere Abwehrleistung und die bessere Ausdauer der HSG-Spielerinnen bemerkbar: In den zweiten zwanzig Minuten ließ Nieder-Roden nur noch vier Gegentore zu, erzielte doppelt so viele und gewann das Spiel 17:15.

„Die Mädels haben sich heute die zwei Punkte erkämpft und darum verdient gewonnen“, sagte Co-Trainerin Anna Beetz. „Wir sind stolz auf das Team!“ Über dieses Lob kann sich die weibliche D-Jugend besonders freuen, denn am Vormittag gewann das Erfolgstrainerduo Beetz/Beetz bereits ein Turnier mit der E-Jugend. Gute Aussichten also für die nächsten Spiele.
 
Es spielten:
Sophie Heinke, Lena Krämer, Mareike Kreckel, Nele Lipphardt, Annelie Melzig, Elisa Multani, Christina Schäufler, Hannah Tasker, Paula Valta, Lea Yildirim, Madlen Yildirim