Heiter bis wolkig

Wechselhafter Auftritt der weiblichen D-Jugend beim Pfingstturnier in Fürth

Nieder-Roden, 4.6.2017 – Am Pfingstsamstag zeigten die HSG-Spielerinnen der D-Jugend beim Rasenturnier der HSG Fürth-Krumbach eine durchwachsene Leistung. Passend zum Wetter zeigten sich die Baggerseepiratinnen in den vier Begegnungen mal kämpferisch, mal spielerisch überlegen, gingen aber auch mal kräftig baden.

Am Ende belegten sie den vierten Platz in einem Teilnehmerfeld von neun Teams. „Wir haben zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen gespielt und mussten auch noch auf zwei Leistungsträgerinnen verzichten“, sagte Trainerin Katja Simon. „Daher bin ich mit den gezeigten Leistungen und der Platzierung sehr zufrieden.“

Im ersten Spiel war die HSG der zweiten Mannschaft des Gastgebers Krumbach spielerisch überlegen und gewann verdient mit 6:2. Gegen Eltville mussten sich die Nachwuchspiratinnen schon mehr anstrengen; nachdem sie bereits 0:2 hinten lagen, drehten sie das Spiel mit einem kämpferischen Kraftakt und siegten schließlich 6:4. Bensheim-Auerbach dagegen war eine Nummer zu groß: 14:0 mussten sich die Nieder-Röder geschlagen geben. Im Spiel um den dritten Platz kämpfte die HSG gegen die erste Mannschaft von Krumbach und den Regen. Nieder-Roden konnte die Begegnung lange offen gestalten und hielt bis zwei Minuten vor dem Abpfiff ein 4:4. Am Ende verlor die HSG 4:6 und wurde Vierter.

Es spielten:

Lina Aehlen, Emily Behrmann, Nelly Behrmann, Lia Frisch, Sophie Heinke, Annelie Melzig, Elisa Multani, Annika Pfeuffer, Nele Simon, Lea Yildirim.