Baggerseepiraten vor Herkules-Aufgabe

Spitzenreiter gastiert am Samstag um 19.30 h an der Wiesbadener Straße

Mit dem ThSV Eisenach wartet  der zurzeit mit Abstand dickste Brocken der Liga auf die Baggerseepiraten. Die professionell aufgestellten Thüringer planen wohl nur ein sehr kurzes Intermezzo in der dritthöchsten Spielklasse, denn nach 7 Spieltagen ist man das einzige Team aller vier Drittliga-Staffeln ohne Punktverlust. Und gerade Sieg Nummer 7 hatte es in sich.

Foto: "Air" Weidinger & Co. müssen am Samstag an die Leistungsgrenze gehen

Vor über 2000 begeisterten Zuschauern fegte die Hasanefendic-Sieben am vergangenen Samstag die als Mitkonkurrent gehandelte SG Nußloch vom Parkett und übernahm damit die alleinige Tabellenführung. Dabei konnten sie sich vor allem auf die Wurfgewalt von Geburtstagskind Alexander Saul und die Schnelligkeit von Routinier Adrian Wöhler verlassen, die zusammen fast die Hälfte aller Treffer erzielten. Zudem stand die Defensive des ambitionierten Traditionsvereins bombensicher und somit dürfte die Frage nach dem Favoriten der Begegnung auch schnell beantwortet sein.

Denn die Baggerseepiraten erwischten am vergangenen Wochenende einen gebrauchten Tag bei ihrer Fahrt nach Franken. Ehe man sich versah, hatte man zahlreiche Chancen ungenutzt gelassen und kam durch unerklärliche Fehler schnell ins Hintertreffen. Am Ende stand nach enttäuschender Leistung eine 30:24 Niederlage an der Anzeigetafel. Zur Erinnerung: Gegen eben diese Erlanger Bundesligareserve konnte der ThSV Eisenach vor zwei Wochen locker mit 34:27 gewinnen. Für Coach Jan Redmann wird es im Laufe der Trainingswoche also darum gehen, seine Jungs wieder an die bisherigen erfolgreichen Auftritte vor heimischem Publikum zu erinnern. Um überhaupt eine Chance zu haben, muß vor allem die Chancenverwertung passen, denn gegen die robusten Gäste wird man sich jede Torgelegenheit hart erarbeiten müssen. Zudem bauen die Rodgauer natürlich auf ihre Fans, die in der für Drittliga-Verhältnisse engen Halle schon so manches Mal für eine hitzige Atmosphäre gesorgt haben. Anpfiff am Samstag ist um 19.30 h, die Abendkasse öffnet um 18.00 h.