Männliche C-Jugend gewinnt mit 30:20 gegen Tabellenzweiten

50 Minuten, 50 Tore, 10 Torschützen

Am vergangenen Wochenende war kein Geringerer als der aktuelle Tabellenzweite der Oberliga Hessen Süd, die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim, zu Gast in der Sporthalle Wiesbadener Str. Wie die Tabellensituation schon zeigt, konnten sich die wieder zahlreichen Zuschauer auf eine Partie auf höchstem Niveau freuen. Diesen Vorzeichen machten beide Teams von Beginn an alle Ehre und gingen jeweils engagiert, motiviert und beherzt zur Sache.

So war es nicht verwunderlich, dass sich von Anfang an ein Match auf Augenhöhe entwickelte und sich zunächst keiner der Kontrahenten entscheidend absetzen konnte. Das Spiel verlief bis zum 11:10 unmittelbar vor der Halbzeit sehr ausgeglichen, bevor die Juniorbaggerseepiraten mit zwei schnellen und sehenswerten Treffern kurz vor dem Seitenwechsel sich mit drei Toren absetzen konnten.

Ein ähnliches Bild zeigten die beiden Mannschaften in der intensiven Partie auch im zweiten Spielabschnitt, was sich im 17:15 Zwischen-stand in der 37. Spielminute widerspiegelte. Doch im weiteren Verlauf des Spiels bekam die Rodgauer Defensivabteilung immer besseren Zugriff auf die nicht aufgebenden Umstädter Akteure und so kamen die C-Boys immer öfter ohne Gegentor in Ballbesitz. Auch in der Offensive legten die HSG’ler nochmal eine Schippe drauf und konnten sich somit vorentscheidend absetzen. Der sogenannte Knoten war jetzt geplatzt und mit einigen sehenswerten Toren baute der HSG-Nachwuchs seinen Vorsprung immer weiter aus. Am Ende zeigte die Anzeigetafel dank eines tollen und viel umjubelten Endspurts den 30:20 Endstand an.

Mit dem 7. Sieg im 7. Spiel bleiben die Baggerseepiraten somit weiter ungeschlagen und stehen an der Tabellenspitze der Oberliga Hessen Süd.     

Zum Einsatz kamen:
Moritz Schimpke, Ben Seidel, Christian Scheller, Benjamin Liebrecht, Yannick Paul, Nils Haus, Jannik Backhaus, Lennart Jackl, Yannik Lanzendörfer, Jesper Kunkel, Benedikt Weiland, Luca Ullrich und Nick Weiland