Niederlage trotz guter kämpferischer Leistung, 18:25 (9:14)

27.10.2018 – Männliche D-Jugend 2 JSG Rodgau : HSG Isenburg / Zeppelinheim
 
Im zweiten Heimspiel der Saison hatten wir den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer zu Gast und das Team wollte entsprechend zeigen, dass es sich auch hinter diesem Gegner nicht verstecken muss. Dieses Vorhaben wurde auch von Anfang an umgesetzt.
 
Zwar kam der Gegner durch leichte Tore vom Kreis immer wieder zum erfolgt, doch unsere Jungs konnte die erste viertel Stunde des Spiels vollkommen ausgeglichen gestalten. Leider vergab man nun einige Chancen und war in der Abwehr zu unkonzentriert, so dass sich die Gäste vor der Pause noch mit fünf Toren Vorsprung absetzen konnten.
 
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild von zwei relativ gleichwertigen Mannschaften. Die Abwehr stand jetzt mit einer defensiveren Ausrichtung etwas besser. Leider konnten die gewonnenen Bälle durch einige technische Fehler nicht in Tore umgesetzt werden. Wieder kam auch der Einbruch kurz vor Schluss, so dass die HSG Ihren Vorsprung noch auf sieben Tore ausbauen konnte. Insgesamt kann man unseren Jungs eine gute kämpferische Leistung zusprechen. Die Einstellung stimmt also und den Rest können wir weiter trainieren.
 
Fazit:
Die gute kämpferische Einstellung reichte heute leider nicht.
 
Es spielten: 
Noah Bergmann, Niklas Bertko, Jean Dürk, Dominik Freni, Yannik Gaubatz, Fabio Geisler, Anton Geyer, Gianluca Goinski, Jan-Eric Großlaub, Jason Hardrick, Noah Langmaack, Viktor Nickl